Schlemmen, Erlebniseinkauf und Informationsgewinn
Wirtschaftssenator Axel Gedaschko eröffnete den 3. Hamburger Food Market „Aus der Region - für die Region“ in der Großmarkthalle

Die regionale Küche mit ihren frischen, vielfältigen und gesunden Zutaten stand auch beim 3. Hamburger Food Market an diesem Wochenende wieder im Mittelpunkt des Interesses. Rund 30.000 Besucher schauten in der Halle des Großmarkts Obst, Gemüse und Blumen Hamburg zwei Dutzend Spitzenköchen über die Schulter, probierten unter anderem Rouladen, Fischgerichte und Kartoffelpfanne und kauften bei rund 70 weiteren Ausstellern Obst, Gemüse und Kräuter, aber auch Fleisch, Käse, Öle, Pralinen, Bio-Produkte, Blumen und vieles mehr. Der jetzt schon traditionelle Food Market unter dem Motto „Aus der Region für die Region“ ist eine Kooperation zwischen dem Großmarkt Hamburg und der Zeitschrift „Der Feinschmecker“.

Eröffnet wurde der diesjährige Food Market von Axel Gedaschko, Senator für Wirtschaft und Arbeit der Freien und Hansestadt Hamburg. Er zeigte sich bei seinem Rundgang besonders von der Vielfalt des Angebots beeindruckt. „Die Veranstaltung ist eine einzigartige Leistungsschau unserer regionalen Frischeprodukte und eine hervorragende Möglichkeit für die Hamburgerinnen und Hamburger, ihren Großmarkt zu erleben“, betonte der Senator, der sich bei den Ausstellern ausführlich informierte.

Neben den Verkaufsständen entdeckten die Besucher vor allem viel Wissenswertes:  So  beriet die Ökomarkt Verbraucher- und Agrarberatung über Ökolandbau und Gesunde Ernährung. Wer mehr über Kochen und Ernährung erfahren wollte, war bei Erlebniskochen & Weinschmecken bestens aufgehoben und Scolab Hamburg präsentierte das auf dem Großmarktgelände eingerichtete Obst- und Gemüse-Schülerlabor. Als kleine Erinnerung an den Food Markt konnten die Besucher erstmalig eine von der Hamburgischen Münze geprägte spezielle Food-Market-Medaille erwerben. Reißenden Absatz fand das Kochbuch „Lecker und günstig kochen!“, das die Hamburger Tafel e.V. und der Großmarkt Hamburg zur weiteren Finanzierung von Kochkursen für Mütter mit kleinem Geldbeutel herausgegeben haben.

  

 „Dem Food Market gelingt es auf interessante Weise, Produkte aus der Region, aber auch die Gemüse- und Früchtevielfalt aus aller Welt zu präsentieren“, erklärt Großmarkt-Geschäftsführer Torsten Berens den Erfolg der Veranstaltung. „Wir bringen Erzeuger, Großhändler, Köche und Lebensmittelexperten zusammen und bieten unseren Besuchern so einen anderen, neuen und manchmal auch überraschenden Blick auf die Waren aus unserer Region und aus aller Welt, die auf dem Großmarkt gehandelt werden.“

  

Die steigenden Besucher- und Ausstellerzahlen auf dem Food Market sprechen für das Konzept, das Informationen aus erster Hand mit Erlebniseinkauf auf dem für Endverbraucher ansonsten nicht zugänglichen Großmarktgelände verbindet. „Wir freuen und, dass die Veranstaltung in kurzer Zeit einen solch positiven Zuspruch findet und werden den Food Market im Sinne unserer Aussteller und Besucher auch im kommenden Jahr weiter entwickeln“, freut sich Torsten Berens.


Info-Service:
Der Großmarkt Hamburg in unserer Großmärkte-Tour
Website Hamburger Food Market
Kontakt zum GFI-Vorstand

   

GFI-News
FM-News
Kalender