GROSSMARKT KÖLN

Internationale Geschäftsbeziehungen

Der Kölner Großmarkt zählt zu den größten Märkten in Deutschland. Als Zentrum beeindruckt die Großmarkthalle, die auf Grund ihrer Bauweise unter Denkmalschutz steht. Seit der Eröffnung am 01.11.1940 wuchs die Fläche des Großmarktes durch die Zusammenlegung von städtischem und Privatgelände von 70.000 qm auf 230.000 qm.

Seit Ende der 50er Jahre ging die Entwicklung eindeutig in Richtung Importmarkt. Internationale Geschäftsbeziehungen garantieren ein vielfältiges und qualitativ hochwertiges Angebot. Das Einzugsgebiet deckt einen Umkreis von über 200 km ab.

Errichtet: 1940
Fläche: 230.000 m²
Marktfirmen: 220
Kunden: 5.000
Jährl. Warenumschlag: 300.000 t
Einzugsgebiet: 2,5 Mio. Verbraucher
Sortimente: Obst, Gemüse, Feinkost, Fisch, Fleisch

   

Profil
News
Kontakt